B      I      R      G      I      T              N      A      S      S 


 
 

FLÜGELSCHLAG

 

"Federflug und Flügelschlag", so lautete der Arbeitstitel dieser Werkgruppe, der sich dann auf Flügelschlag reduziert hat. Der Federflug verdeutlicht indessen die Ausgangsgedanken: Mit dem Federkiel quasi über das Papier zu fliegen und diese Leichtigkeit kalligrafisch umzusetzen. Über die Verbindung von der Leichtigkeit einerseits und andererseits dem Werkzeug, der Feder, entstanden Assoziationsketten, die zum Flügelschlag führten.
Ein wichtiger Bestandteil meines Arbeitsprozesses war die Sammlung von Objekten, Worten, Gedanken zum Thema insgesamt, aber auch einfach zur Feder. Der Flügelschlag aus dem Jahr 2008 ist meine erste echte Werkgruppe. Wie auch die nachfolgenden, haben die intensive Beschäftigung mit einem Thema und die sich daraus ergebenden künstlerischen Möglichkeiten meine Arbeit nachhaltig beeinflusst. Die Herangehensweise, den Arbeitsprozess an einem Thema künstlerisch zu dokumentieren und die sukzessive Entwicklung bereits in Werke zu fassen, hat sich für mich als produktivste Arbeitsweise herausgestellt. Eine Werkgruppe ist also nicht als das Ergebnis später unsichtbarer Studien zu verstehen, sondern als eine Sammlung prozesshafter Werke.